Ein Verein mit seinem Kulturangebot

 

Es war einmal eine Idee im Jahr 2004, dann gab es einen Raum und dann wurde ein Verein gegründet. Und mit seinen Ideen holte der damals 93jährige Vereinsgründer Walter Kahn Märchenerzähler, Musiker und Künstler in die Gunklstube und in das Museum im Bierlinghaus.

Walter Kahn

Und dann kamen viele Leute, denen das sehr gut gefiel, weil diese kleinen Veranstaltungen etwas in einem Rahmen boten, was man dort nicht erwarten würde. Seit nunmehr über 10 Jahre gibt es den Kukubaba nun.

Was ist nun dieses Überraschende? Einmal ist es sicherlich das Stimmungsvolle, wenn eine Märchenerzählerin Märchen am Abend Erwachsenen vorträgt und diese 75 Minuten gebannt lauschen.

Zum anderen ist es das Traditionelle, wenn bayerisches Liedgut mit heimatlicher Küche und Gartengestaltung kombiniert wird und wenn von klassischen Musikern Kammermusik von Barock bis Moderne erklingt. Irish-Folk und Modern Jazz sind ebenso im Programm wie literarische Lesungen und Vorträge zur Gesundheit.

Auf sehr großes Interesse stoßen die Vorträge zur Geschichte des Ortes und  wechselnde Ausstellungen im Museum im Bierlinghaus.

Seit 2004 gibt es dieses Angebot des Kunst- und Kulturvereins Bad Bayersoien für die Bevölkerung des Ammertals und die Gäste, die ihren Urlaub hier verbringen.

Die Veranstaltungen finden zum größten Teil in der Gunklstube, Brandstatt 12, statt, die 55 Personen Platz bietet. Von 2010 bis 2014 gab es die Galerie im Kurhaus. In diesem Zeitraum fanden dort 24 Ausstellungen von Künstlern aus der Region statt, die ein großes Besucherecho fanden.

Im Augenblick hat unser Verein knapp 50 Mitglieder. Weitere Mitglieder sowie Spenden von Nichtmitgliedern sind herzlich willkommen!

Es grüßt Sie herzlichst,
Uwe Reineke

Erster Vorsitzender des Vereins seit Oktober 2004