Gunklstube

Die Gunklstube ist ein Veranstaltungsraum der Gemeinde Bad Bayersoien und des Kunst- und Kulturvereins Bad Bayersoien e.V. . Der Vereinsgründer Walter Kahn schlug 2004 der Gemeinde vor, den leer stehenden Raum für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen. Ihm lag damals besonders daran regelmäßige Märchenerzählabende stattfinden zu lassen. Darum ließ er in Absprache mit Bürgermeister Steiner die Gunklstube renovieren und stattete sie mit 45 Stühlen und einem Klavier sowie einer Beleuchtungsanlage aus. Maria Bierling, die weitere große Mäzenin des Vereins, stiftete noch Beamer und Leinwand, so dass der verein gut ausgestattet ist.
Seit 2004 fanden in der Gunklstube unter Mitwirkung des Vereins über 150 Veranstaltungen statt. Bei allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei. Die maximal mögliche Besucherzahl liegt bei 55 Personen, im Durchschnitt liegt die Besucherzahl bei 35 mit steigender Tendenz, da der Einzugsbereich immer größer wird.

Informationen zu aktuellen Veranstaltungen erhalten Sie hier.